Universal Studios

12.09.2013

Zu Hollywood gehören natürlich die Universal Studios, die heute unser Tagesprogramm füllen. Der Themenpark ähnelt mehr einem Freizeitpark als einer Studiobesichtigung, beinhaltet aber einige bestaunenswerte Attraktionen.

[287]

Bei der Studio Tour werden die Besucher mit zu Zügen gekoppelten Personenwägen vorbei an verschlossenen Studiohallen und durch einige ehemalige Sets gefahren, darunter u.a. die Wohngegend von Desperate Housewives, eine Westernstadt, die in einer Flash flood untergeht, ein liebevoll von Hand zerlegtes Flugzeug aus Krieg der Welten, das Motel aus Psycho und die Rennwagen aus The Fast and the Furious.
Besonders aufregend sind zwei Stellen, als der Zug in einem dunklen Tunnel anhält. Die Wagen erbeben, als King Kong in einer 360°-3D-Animation mit einem T-Rex ringt. Der zweite Tunnel ist einer U-Bahnstation nachempfunden, in die ein Truck infolge eines Erdbebens hinabrutscht. Während die gesamte Station in Feuer und hereimbrechenden Wasserfluten zerbricht, wird man im Wagen passend durchgeschüttelt.
Zu den Sets wird im Zug die zugehörige Filmszene eingespielt.

[288]

Es ist wirklich schade, dass man nicht einfach mit der eigenen Kamera die Sets erkunden darf.

[289]

Neben der Studio Tour gibt es eine Special Effects Show, die kleinere Hollywood Tricks offenbart, sowie die Waterworld. Diese actionreiche Stuntshow, die auf einem rostigen Anleger inszeniert ist, zählt aufgrund der aufwendigen Technik zu einer der weltbesten. Ständig explodiert ein Tank oder Wasser spritzt, sogar für Benes Geschmack ist der Actionreichtum etwas übertrieben.

[291]

Dafür gefallen uns die Fahrgeschäfte umso besser. In Krustyland folgt man den Simpsons in einem Bewegungssimulator.
Zu unserer mehrfach befahrenen Lieblingsattraktion avanciert Revenge of the Mummy, eine stark beschleunigende Achterbahn im Dunkeln.
Bei Shrek-4D beobachten wir die aufregende Hochzeitsreise von Shrek und Fiona. Der große Kinosaal verfügt natürlich über Bewegungs-, Wasser- und Lichteffekte.
Transformers, the Ride kombiniert Fahrgeschäft, Bewegungssimulator und 3D-Film.
In der Landschaft von Jurassic Park entkommen wir glimpflich einem Dinosaurier und werden ordentlich nassgespritzt.

[290]

Nachdem wir den ganzen Tag im Park verbracht haben, führt der Heimweg durch die Universal City, einer Ansammlung von angebauten Klamotten-, Souvenirläden und Bistros. Security Männer schirmen ein Teilstück der Einkaufsstraße ab, wo eine Chinesin gerade vor laufender Kamera an ihrem Lolli schleckt. Vielleicht sind wir jetzt im nächsten Streifen laufend im Hintergrund zu sehen.

Kommentieren...

Bitte authentifiziere dich hier, um einen Kommentar schreiben zu können.

Leider haben wir in letzter Zeit mit vielen computergenerierten Spam-Kommentaren zu kämpfen. Daher können zur Zeit nur authentifizierte Benutzer einen Kommentar hinterlassen.

Patin
13.09.2013
Hi ihr Zwei. Eins sag ich euch. Wenn ihr Heimfliegt, zieht euch warm an. ImMoment haben wir 13 Grad und Regen. Was, was ihr wahrsch. gar nicht mehr kennt:))
LG
Andrea
13.09.2013
Das mit dem "Warm anziehen" dürfte auch aus anderen Gründen notwendig sein: Die ganzen Einkäufe der Shopping Center übersteigen das Koffergewicht ==> muss alles in Schichten angezogen werden. Nur was macht Ihr mit den zusätzlichen Schuhen? Die lassen sich schwer übereinanderziehn .....
Bernie
13.09.2013
Ist das schön, dass das Hochladen von Fotos wieder geht. Die Texte sind ja wirklich gut und interessant, aber ohne Fotos ein wenig trocken. Da macht es gleich wieder mehr Spass, täglich reinzuschauen. Euch noch viel Spass bei den anderen Berühmten und Schönen in Hollywood