Maihaugen

31.08.2014

Ein Tag mit ca. 7 Stunden Autofahrt nach Oslo steht bevor. Auf der Fahrtstrecke bietet sich der Ort Lillehammer mit seinem Freilichtmuseum Maihaugen als kleiner Ausflug zwischen der langen Fahrtstrecke an. Gamle Bergen hat uns beiden so gut gefallen, dass wir gerne noch einmal auf Erkundungstour durch die historischen Häuser Norwegens gehen wollen.

[552]

Wir laufen durch kleine Dörfer und Stadtviertel, vorbei am Leben im späten Mittelalter, den reichen Bauernhöfen des 18. Jahrhunderts, hinein in das städtische Leben vor 200 Jahren. Schaufenster bieten ihre Waren feil und die alte Dampfeisenbahn scheint kurz vor ihrer Abfahrt zu sein.

[551]

Meister Erich, eine Rute mit böse blickendem Gesicht, liegt wie vor 300 bereit um den Schulkindern Manieren beizubringen. Daneben ist eine Bibel von Martin Luther. Er ist der Grund warum die Kinder hier in die Schule gehen, erzählt uns eine Schauspielerin. Inzwischen werden aber neben Religion auch schon Mathe, Geographie und ein paar andere Fächer unterrichtet. Wir üben uns währeddessen im Schreiben mit Federkiel und Tinte.

[553]

Ein paar Ecken weiter wird uns stolz die neueste Haushaltstechnik der 50er Jahre präsentiert. Manches kommt uns inzwischen schon recht bekannt vor.

[555]

Fast mysthisch anmutende Laute kommen uns beim Betreten der mittelalterlichen Stabkirche entgegen. Im schummrigen Licht trägt ein älterer, in schwarz gekleideter Mann ein Gedicht vor. Wir verstehen nichts, aber die Atmosphähre ist gewaltig. In einer Ecke betrachten wir das Schauspiel voller Begeisterung. Nun kommt ein zweiter Mann mit Fiedel dazu und ein Musikstück im irischen Folkmusikstil beginnt.
Als sie geendet haben, geben wir beeindruckt Applaus. Ein drolliger Ressegeur taucht auf und freut sich über das unerwartete Publikum. Begestert erzählt er uns von dem Konzert, das hier noch heute Abend stattfinden wird. Er lädt uns ein, der Probe weiter zuzuhören. Wir folgen seiner Aufforderung gerne und genießen dieses Schauspiel noch für ein paar Minuten.

[554]

Kommentieren...

Bitte authentifiziere dich hier, um einen Kommentar schreiben zu können.

Leider haben wir in letzter Zeit mit vielen computergenerierten Spam-Kommentaren zu kämpfen. Daher können zur Zeit nur authentifizierte Benutzer einen Kommentar hinterlassen.